interaktiv: 10 interessante Dinge über mich

| 32 Kommentare

mitmachicon

Das musste ja kommen! 😉 Nachdem wir hier „10 uninteressante Dinge über mich“ erfragen (wo Sie gerne jederzeit noch mitmachen können), ist es natürlich ebenso spannend, zehn interessante Dinge zu erfahren.

Bitte überlegen Sie, was Sie als besonders interessant über sich preisgeben möchten. Auch das ist nicht nur eine Gaudi, sondern für das Schreiben äußerst relevant: denn mit Auswahl und Formulierung schaffen Sie es, Ihre Persönlichkeit greifbar und facettenreich zu machen. Sie können außerdem überraschen, amüsieren, schockieren und auf sich neugierig machen.

Machen Sie mit!

Autor: Gitte Härter

Ich bin x-fache Buch-Autorin, Schreibcoach + Schmarrnproduzentin. Meine Business-Zentrale mit Unterhaltungsblog ist hier: himbeerwerft.de

32 Kommentare

  1. … und ich mache gleich den Anfang:

    10 interessante Dinge über mich

    1. Ich mochte nie typische Mädchensachen.
    2. Ich bin mehr einsamer Wolf als Rudeltier.
    3. Ich ziehe Spontaneität und Improvisieren großartiger Vorbereitung jederzeit vor.
    4. Ich bin in mancherlei Hinsicht erstaunlich konservativ.
    5. Ich kann nicht auf fremde Kinder aufpassen, weil ich überall Gefahren sehe.
    6. Ich mag es, mir an fremden Orten Stellen zu eigen zu machen: in Seminaren den gleichen Stuhl beizubehalten, die gleiche Toilettenkabine zu nutzen etc.
    7. Beim Müllwegwerfen stelle ich mir oft vor, wie es wäre, eine Leiche in der Tonne zu finden.
    8. „Lieber der Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach.“
    9. Ich habe die Anlagen dazu, mal richtig schrullig zu werden.
    10. Als ich auf dem Heimweg vor meinem Haus einen Krankenwagen stehen sah, dachte ich: „Hoffentlich ist mir nichts passiert!“

  2. 1.Ich habe noch nie Fußball gespielt
    2.Der Krankenwagen war oft mit mir drin unterwegs, das sind immer viele neue Erfahrungswerte gewesen
    3. Neugierde auf das gesamte Leben
    4. Herausforderungen beruflicher und privater Natur
    5. Reisen und Land und Leute kennen lernen, am Besten dabei das Nützliche( Arbeit) und das Angenehme( Reisen) verbinden.
    6. Kochen ist für mich künstlerische Kreativität, täglich
    7. Zuhören kann ich gut, reden auch
    8. Lesen, keine Krimis, Musik hören machen, schreiben
    9. Ins Kino gehen, letzter Film, How to cook your Life
    10. Mit Gittes blog schauen,täglich!

  3. hallo,
    …also, ich versuche es mal:
    1. ich treibe jeden Tag mindestens eine Stunde Sport
    2. wenn ich nicht schlafen kann, stehe ich auf und mache mir Frühstück, das kann auch mal nachts um 3.oo Uhr sein
    3. meine Intuition ist unschlagbar und wird immer noch besser, Tag für Tag
    4. Die besten Ideen habe ich beim Laufen
    5. Am besten entspannen kann ich beim Schwimmen
    6.Ich glaube an die Liebe auf den ersten Blick
    7. Mein Lieblingsfilm ist „Schlaflos in Seattle“, den kann ich mitsprechen
    8. Ich bügle gerne
    9. Ich habe eine Liste mit 100 Dingen die ich in diesem Leben noch machen werde.
    10. Ich mag mich.

  4. Hallo!

    1. Ich finde windiges Wetter, am besten noch mit Sturmböen, Sonne und Regen herrlich anregend (beruflich wie privat)
    2. Ich bin gerne am Meer, besonders auf Sylt im ruhigen Februar und liebe lange Strandspaziergänge bzw. -ritte zu Pferd
    3. Ich höre gerne Musik von den Krabautermännern, einer Gruppe aus OSnabrück, die vorwiegend Mittelalter- und Volksweisen auf alten und skurrilen Instrumenten spielen.
    4. Ich gehe gerne in´s Theater und in die Oper.
    5. In klassischer Musik versinke und vergesse ich alles.
    6. Ich reite gerne Haflinger und auch noch den „tiroler Typ“.
    7. Ab und zu packts mich und ich gucke nächtelang Filme der 50-er u. 60-er Jahre, von Immenhof über Hitchcock bis Western.
    8. Ich verreise gerne.
    9. Ich fotografiere gerne analog.
    10. Ich schlafe im Sommer gerne im Wald ohne Zelt.

  5. Das finde ich schwieriger als die uninteressanten Sachen!

    1. Mein Lieblingsfilm ist „Jenseits von Afrika“, und den Soundtrack liebe ich über alles.
    2. Je älter ich werde, desto mehr Seiten von Mutter und Vater entdecke ich an mir. Nicht immer spaßig!
    3. Heute habe ich bemerkt, dass die Studentin in meiner Abteilung vom Alter her meine Tochter sein könnte.
    4. Ich bin gern Jägerin, dabei aber kein Flintenweib.
    5. In der Arbeit langweile ich mich seit längerem öfters.
    6. Ich möchte gern noch viel mehr über Kräuter lernen und damit arbeiten.
    7. Ich bin auf dem Dorf aufgewachsen. Damals war die Welt in vielen Dingen noch mehr in Ordnung.
    8. Vor kurzem habe ich einen Artikel für eine Fachzeitschrift verfasst.
    9. Ich bin nicht so wirklich ein Rudelmensch, ich kann gut allein sein und allein arbeiten.
    10. Mein Lieblingsbuch ist „Der Fänger im Roggen“.

    Echt schwierig …

  6. Hallo allerseits,

    wirklich interessant! Zum Schmunzeln, laut lachen, Oh!-sagen und so manches Mal erkennt man Parallalen, gehts Euch auch so? 🙂

    Viele Grüße
    und ein schönes Wochenende
    Gitte

    PS @Amos: Wie schön! Darüber freu ich mich.

  7. 1. ich habe vor über 10 jahren meinen beamtenjob (beamtin auf lebenszeit!) geschmissen und mich selbstständig gemacht.
    2. drei monate später bin ich schwanger geworden……..
    3. und es hat auch geklappt
    4. ich faste gerade
    5. und habe mir dennoch heute eine russische schokolade gegönnt
    6. jetzt ist mir schlecht – aber wermut iss für allest juut! hat geholfen
    7. ich hatte mal ein nasenpiercing
    8. und immernoch 2 tattoos
    9. ich kann hypnose und helfe menschen damit, sich wieder besser zu fühlen
    10. wenn ich überlege, so wie jetzt, und mir fällt nix ein, kaue ich auf meiner unterlippe rum.

  8. 1. ich bezeichne mich als „zweisprachig“ (Italienisch/Deutsch)
    2. beherrsche außerdem auch Englisch und Französisch
    3. und, weniger, Luxemburgisch und Spanisch
    4. und in der Schule habe ich auch Lateinisch gelernt
    5. ich kann gut lehren, weil ich gut erkläre und geduldsam bin (mit den Studente)
    6. ich arbeite seit mehreren Jahren an mir und dafür auch Geld ausgegeben
    7. bereut habe ich aber nur das Geld fürs „Gewichtabnehmen“ (=Geld weg, Gewicht noch da 😉
    8. ich bin in Bozen geboren (und stolz darauf 😉
    9. ich bin verheiratet und habe drei Kinder (geboren 1990, 1991, 1997)
    10. ich bezeichne mich als sympathisch und unkompliziert

  9. Also ich finde ja das Uninteressante genau so interessant wie das Interessante… Und Gitte, bei der Sache mit der Mülltonne und der Leiche musste ich laut loslachen!
    Ja nun, ich versuch’s auch mal:

    1. Ich habe mich vor knapp drei Monaten selbständig gemacht.
    2. Seitdem geht es mir sehr gut, obwohl ich auch oft Angst spüre.
    3. Ich liebe meinen Mann seit 27 Jahren.
    4. Ich bin stolz auf meine beiden großen Töchter.
    5. Vor fast einem Jahr wurde ich entlassen, weil ich zu introvertiert sei, weil ich die Menschen nicht lieben würde, keine natürliche Fröhlichkeit ausstrahle und weil sich niemals ein Kunde freuen würde, mich zu sehen. (Ich bin drüber weg :-))
    6. Ich finde wahnsinnig viele Dinge interessant und würde am liebsten pausenlos irgendwelche Kurse belegen.
    7. Ich liebe das Vogtland.
    8. Vorige Woche habe ich mir einen sündhaft teuren Mantel gekauft, obwohl ich gerade kein Geld habe.
    9. Ich habe es bis heute nicht bereut.
    10. Wenn ich zwei (egoistische) Wünsche frei hätte, würde ich mir eine schöne Singstimme und dickes Haar wünschen.

    … das fand ich irgendwie schwieriger.

  10. 1. Manchmal merke ich nicht, ob ich Deutsch oder Englisch spreche
    2. Ich habe den Gedanken, für längere Zeit wieder im Ausland zu leben, noch nicht aufgegeben
    3. Auf meiner Arbeit treffe ich jeden Tag neue, interessante Menschen
    4. In meinen nächsten Leben möchte ich nacheinander eine forschende Psychiaterin, Gutsbesitzerin und eine berühmte Schriftstellerin sein
    5. Ich verbringe mehrere Wochen im Jahr in Norwegen, aber mag die norwegische Sprache nicht
    6. Manchmal, wenn der Arbeitstag besonders gut gelaufen ist, habe ich ziemliche Höhenflüge bzw. vorübergehende Tendenzen zum Größenwahn
    7. Es ist mir nicht gelungen, meinem Hund das Kläffen abzugewöhnen
    8. Ich lebe seit drei Jahren, 3 Monaten und 4 Tagen rauchfrei und vermisse Zigaretten noch immer
    9. Ich finde die Frauenrolle in den 50iger und 60iger Jahren total interessant
    10. Ich liebe Kochbücher

  11. 1. Ich habe Dänisch gelernt und bisher zweimal an Wochenkursen der Folkehøjskole in Dänemark teilgenommen.
    2. Ich genieße in der Natur nicht nur die Erholung, sondern bin begierig, mein Wissen über Heilkräuter & Wildpflanzen zu erweitern.
    3. Seit ich weiß, dass mir vegane Ernährung gut tut, bin ich immer auf der Suche, neue Rezepte zu (er)finden, die nicht nur nach „Gesundheit“ schmecken.
    4. Beim Korrekturlesen bin ich eine spitzfindige Fehlerfinderin – und beim Selberschreiben hingegen eher intuitiv.
    5. Schon als Kind hat mich fasziniert, dass ich meine Kindheit in demselben Stadtviertel verbracht habe, wie Erich Kästner seine damals.
    6. Mir macht es Spaß, aus „nichts“ was zu machen – egal ob beim Kochen, Basteln, Dekorieren oder mit alten Klamotten.
    7. An meinem Schreibtisch sitzen und zeichnen – das ist Erholung pur für mich.
    8. Mit Kindern in der Natur zu basteln und zu spielen, bringt mir Freude und Inspiration.
    9. Bei meiner Arbeit mit alten Büchern fühle ich mich verbunden mit den Menschen vorangegangener Generationen.
    10. Mein Uropa war Bäcker. Ob es daran liegt, dass ich so gerne Kekse backe?

    Leute, das war gar nicht so einfach! :o)

  12. … das geht mir auch so, Dorit: Es ist alles interessant! Besonders das, was man selbst jeweils als interessant oder uninteressant ansieht. Die Auswahl alleine ist ja schon spannend (das mit der Leiche ist so lange lustig, wie keine drinliegt! Oh no!)

    Herzlichen Dank an alle für die schönen interessanten Listen. Das ist wirklich eine tolle Frage. Sollte man allen Leuten stellen, die man frisch kennenlernt. 🙂

  13. Von den uninteressanten zu den interessanten Dingen. Macht Spaß hier zu stöbern, von Leichen in der Mülltonne, Kläff-weg-trainings, Russischer Schokolade und anderen interessanten Dingen.

    1. Ich habe mir gerade Neues für´s Homeoffice gekauft: Einen Schokoladen-Kalender, eine Keksdose mit Schokmotiv, immer gut gefüllt, leckeren Wiener-Melange-Kaffee und Schoko Kaffeebohnen.
    2. Ich mag gerne neuere Jazz-Musik und freue mich schon auf die neue CD von Trombone Shorty, die ich mir diesen Monat gönne.
    3. Ich komme ursprünglich aus einem ländlichen Familienbetrieb und genieße es, ein eigenes Business zu gestalten, indem ich meine ganz eigenen Dinge mache.
    4. Ich esse liebend gerne beim Italiener, der „richtige“ Pizzen und Salate macht.
    5. Als Nordlicht (Hamburg-Lüneburg-Lübeck) zieht es mich immer wieder gerne in die Berge, nach Südtirol, nach Italien (ja, Südtirol ist inklusive!) oder Spanien.
    6. Ich lese gerade das „Wasser der Hügel“, ein Roman über Hinter- und Abgründe der dörflichen Bevölkerung in der Nähe von Marseille.
    7. Ich erfreue mich daran, mit einfachen Dingen viel zu erreichen und zu verändern.
    8. Ich gebe mir ein Trinkgeld und gönne mir etwas davon – siehe Nr. 1 (Supertipp von dir, Gitte!).
    9. Ich bin neugierig, gründlich, manchmal perfektionistisch, dann wieder locker und entspannt, kreativ.
    10. von der Blockflöte (Grundschule) über´s afrikanische Trommeln (Studium, eines der besten Seminare damals) bin ich vor 3 Jahren bei der Klarinette gelandet und spiele inzwischen coole bluesige oder jazzige Lieder.

  14. Guten Morgen Gitte,

    ja das spornt ja richtig an, in die Tasten zu greifen:

    1.) Ich liebe es einen leckeren Wein zu trinken, mit Käsedübbelchen dabei und einem rustikalem dunklen Brot – und das am liebsten in netter Begleitung oder bei einem spannenden Buch.
    2.) Ich gebe gern Tipps weiter und freue mich, wenn ich damit helfe.
    3.) Mein Schreibtisch ist immer frei für Neues, und es kommt jeden Tag viel dazu.
    4.) Ich mache eine Strichliste „I I I“, was erledigt ist – das hilft mir bei Schreibtischarbeit ungemein, wenn viel für heute zu tun ist; Spitzenwert ist „XXII“ in dieser Woche.
    5.) Ich liebe die Natur: strahlende Sonne, pfiffiger Wind, gemächlich segelnde Wolken – kann minutenlang einem Schmetterling zusehen oder einfach entspannt alles um mich herum, mit offenen Sinnen wahrnehmen.
    6.) Ich helfe gern, nur mir selbst muss ich manchmal einen Stups geben.
    7.) Kleinigkeiten erledige ich meisst sofort. Denn wenn ich das versäume, liegts um so länger.
    8.) Ich spreche gern vor und mit anderen Menschen und begeistere, wenn ich -in meiner Mitte- stehe.
    9.) Ich liebe Marzipan. So sehr, dasss ich es meist aus der Wohnung verbanne.
    10.) Lesen und Gedanken austauschen und seinen Horizont erweitern, dass ist mit das tollste, was es gibt.
    10a.) Ich hab´eine eigene Prassdose – da kommt mein Geld ´rein – für Unnützes, Tolles, Neues – davon bezahle ich dass, was mir Freude macht und von Herzem kommt.

    Schönen Tag
    wünscht von hier
    Horst R.

  15. … dankeschön Volkert und Horst fürs Bereichern unserer langen Liste.

    Euch kann man jederzeit besuchen: Kaffee, Schokolade und – mit etwas Glück – Marizipan im Haus. Alles klar! :mrgreen:

  16. Pingback: Mitmachaktion: 10 interessante Dinge über mich... | Sichtbarkeits-Blog

  17. Ich sehe gerade, dass diese Aktion ja schon vor langer Zeit lief – ich habe jetzt aber doch noch teilgenommen, weil ich ganz aktuell durch einen Beitrag von Natalie Schnack (http://natalieschnack.de/blog/2013/03/29/mitmachaktion-10-interessante-dinge-ueber-mich/) drauf aufmerksam geworden bin.

    Viele Grüße
    Markus

  18. … sehr schön, dass die Aktion wieder auflebt. Es gibt übrigens auch die „uninteressanten Dinge“, die ich – mit Erlaubnis – aus einem anderen Blog übernommen hatte und die schon zweimal gelaufen sind:

    10 uninteressante Dinge über mich, Teil 1 und Teil 2

  19. Pingback: 10 interessante Dinge über mich. | Hail My Sunny Days

  20. Hallo Saskia,

    dankeschön fürs Mitmachen! Ich habe total neugierig gelesen und einige Gemeinsamkeiten entdeckt.

    Einen schönen Sonntag
    Gitte

  21. Tolle Idee, da mache ich auch mit… Man denkt manchmal viel zu wenig über sich selbst nach…

    Also so ganz spontan:

    1. Ich bin ein sportlicher Sportmuffel…
    2. Ich bin schon mal in einem Krankenwagen gefahren (worden), aber ohne Blaulicht und Sirene…
    3. Ich bin glücklich mit mir… (meistens)
    4. Entspannung finde ich bei meinem Pferd, auch ohne zu reiten…
    5. Ich mag die Weite und hasse Enge in jeder Form…
    6. Nach fast 40 Jahren habe ich vor zwei Jahren mit dem Rauchen aufgehört und bin irre stolz darauf…
    7. Ich lebe meine fröhliche Spiritualität, ohne heilig werden zu wollen…
    8. Manchmal habe ich „Angst“ im Dunkeln…
    9. Wenn ich alt bin, werde ich reisen – oder wieder einen Hund haben…
    10. Obwohl ich kein Herdentier bin, habe ich ein Profil auf Facebook…

    • Hallo Anke,

      das ist toll! Nicht nur sind das lauter interessante Dinge 😉 … es ist auch ein schöner Anstoß, diesen (und den Uninteressante-Dinge-)Artikel wieder hervorzuholen.

      Herzliche Grüße
      Gitte

  22. 10 (weitere) interessante Dinge über mich

    1. Ich habe mich noch nie in meinem Leben richtig angestrengt. Also so richtig.
    2. Ich trinke weder Wein noch Bier: Es schmeckt mir einfach nicht.
    3. Lieber bepacke ich mich endlos, als einen Weg zweimal zu gehen.
    4. Ich liebe Wiener Walzer.
    5. Mit einer Pizza Margherita macht man mich viel glücklicher als mit jedem Gourmet-Menü.
    6. Ich war und bin bis auf die gelegentliche Erkältung, Magenverstimmung oder Ischialgie noch nie (ernsthaft) krank.
    7. Ich bin weit weniger diszipliniert, als man glauben könnte.
    8. Bei mir daheim gibt es kein offenes Feuer, nicht mal Teelichter.
    9. Ich mag nicht ziellos von A nach B gehen.
    10. Ich bin nicht der Meinung, dass man generell immer eine zweite Chance verdient.

  23. Hallo Gitte,

    schöne Idee :-), ich mach auch noch mal mit:

    1. Ich habe heute meinen 2. Blog eröffnet, mein Angebot endgültig gesplittet und bin gespannt wie das Ganze jetzt anläuft.
    2. Abends lese ich momentan Krimis von Linda Castillo und brauche danach manchmal eine heimelige, schnulzige Serie, um schlafen zu können… (die Amisch-Krimis von ihr sind eine Wucht, z. B. „Die Zahlen der Toten“)
    3. Ich fotografiere nur mit Spiegelreflex-Kamera und knipse mit einer kleinen, sehr guten Kompaktkamera.
    4. Bei Eisregen laufe ich mit Spikes unter den Schuhen und es ist mir schnurzpiepegal wie andere Leute das finden.
    5. Die besten Ideen kommen, wenn ich mich bewege.
    6. Im Mai habe ich mir Hustensirup gebraut vor dem jedes Halskratzen reißaus nimmt (bisher jedenfalls 😉 )
    7. Obwohl ich das 10-Finger-Tipp-System beherrsche brauche ich immer noch Papier und bunte Stifte.
    8. Kein Telefonat ohne im Notizbuch mitzuschreiben.
    9. Bei Besprechungen merkt sich mein Kopf die wichtigsten Inhalte.
    10. In diesem Jahr will ich meinen üblichen Klartext mit mehr Diplomatie und Contenance verbinden.

  24. 1. Ich habe meinen Beamtenjob für meine Leidenschaft an den Nagel gehängt

    2. Ich blicke trotz Ups and Downs auf eine erfolgreiche Selbstständigkeit zurück, obwohl ich in den Augen der meisten Leute etwas „total Verrücktes“ mache

    3. Ich weiß nicht, was „Arbeit“ heißt. Jedenfalls nicht mehr, seit ich mich selbstständig gemacht habe. Dabei bin ich eigentlich den ganzen Tag am Machen und am Tun

    4. Daher denke nicht daran, aufzuhören, obwohl ich in der Zwischenzeit Rentnerin bin (oh Gott, was ist das denn?)

    4. Ich weiß nicht was „Alter“ heißt, nur der Spiegel nimmt ab und an dieses böse Wort in den Mund 🙁

    5. Ich höre nicht auf, immer wieder neue Ideen zu produzieren. Jetzt gibt es erstmal einen Blog (bald!) und dann geht´s weiter …

    6. Ich mache heute Dinge, von denen ich vor zwei Jahren gesagt hätte: niiiiiieee werde ich das machen (z. B. Fanseite auf FB, einen Blog), niiiiiiiiiie …!

    7. Ich mache pro Jahr immer wenigstens drei Fortbildungen. Nein, nicht weil ich meine, nicht genug zu wissen – ich mache es einfach für mich, weil ich Spaß daran habe

    8. Im Grunde meiner Seele bin ich ein komplett fauler Mensch. Deshalb mache ich nur noch Dinge, die mir leicht fallen und Spaß machen

    9. Ich bin heute viel glücklicher, als ich es als junge Frau war …

    10. Ich bereue nichts. Für mich zählt nur, was jetzt ist.

    LG Sylvia

  25. Hallo zusammen. Heute Abend hatte ich mir vorgenommen, bei Gitte zu stöbern und finde lauter interessante Dinge … juchhu.

    1. Ich bin zur Zeit allein in einer großen Ferienwohnung in Sent im Unterengadin und mache mal blau 😉 … damit ich in Ruhe schreiben kann.
    2. Ich mache lange Schneespaziergänge. Heute ist ein kleines Video entstanden … von der Stille, in der man nichts hört.
    3. … bzw. jodel auf Österreichisch was ich vor einigen Wochen gelernt habe … „I krogl Di o …. “
    4. Ich liebe Naturjodel – das nun wieder auf Schweizerisch und gehe bald zum zweiten Kurs – holdrijo
    5. Ich bin spontan und neugierig und vielseitig und überhaupt ein kreatives Chaos
    6. Ich stecke angeblich in der Alterspubertät 😉
    7. Ich war noch nie in einem Krankenwagen
    8. … aber schon mal in einem Helikopter, der mich/uns „gerettet“ hat bei starkem Wind, weil die Kabinenbahn sonst gegen dem steilen Fels zerschellt wäre
    9. Ich liebe Hongkong und ich liebe die Stille im Schnee
    10. … am liebsten würde ich sofort nach Hongkong fliegen und dort leben
    (ach schon fertig 😉 …. liebe Grüße aus einer eiskalten Nacht und einer kuscheligen Ferienwohnung. Tschüss. Petra

  26. 1. Ich könnte viele Berufe ausüben: Ob ich in einem Gartencenter, einer Buchhandlung oder auf einer Weide stehe, die Leute halten mich für zuständig.
    2. Nur meinen richtigen Beruf glaubt man mir kaum: Webdesign – so technisch das hätte ich bei Ihnen nie geglaubt.
    3. Ich liebe Tiere, Pflanzen und Bücher, Schreiben und Webdesign. Je nach Lust und Laune auch in anderer Reihenfolge.
    4. Ich arbeite am Liebsten alleine zu Hause. Obwohl manchmal der Austausch fehlt.
    5. Meine Tage verlaufen immer nach der gleichen Grundstruktur und sind trotzdem immer völlig anders.
    6. Ich könnte nie in der Stadt leben.
    7. Nach meinem eigenen Rhythmus leben zu können empfinde ich als grossen Luxus.
    8. Luxus ist auch an einem schönen Tag, trotz Arbeit, mit Hund und Pony in der Natur unterwegs zu sein.
    9. Dank Gitte Härter versehe ich meinen Blogartikel nicht nur mit eigenen Fotos. Ich habe vor Kurzem mit Zeichnungen begonnen.
    10. Ich mag an meinem Beruf vor allem, dass ich anderen helfe Ihre Firmen im Web erfolgreicher zu machen.
    LG Claudia

  27. Ich habe gerade beide Listen noch mal durchgeschaut – und finde beide total spannend und interessant 🙂

  28. 1. Ich habe eine Wahlfamilie
    2. Ich habe einen Halbbruder, den ich erst beim Begräbnis unseres Vaters kennengelernt habe
    3. Ich mache jede Woche einen „italienisch – Tag“- da sehe ich nur .italienische Programme im Tv oder höre italienische Radioprogramme
    4. Ich war einmal schwimmen bei einer Wassertemperatur von 8 Grad Celsius.
    5.Ich wäre beim Windsurfen einmal beinahe ertrunken
    6. Ich war für 2 Wochen in einer Frauenstrafanstalt um dort die Räume
    zu vermessen
    7. Ich war ohne Pass in Tschechien – in Begleitung der tschechischen Polizei und Vertretern der österreichischen Finanzbehörde.
    8.Ich habe eine Woche lang in einer Gruft eines Klosters Vermessungsarbeiten durchgeführt und wurde dort eines abends eingesperrt
    9.Ich habe gemeinsam mit meinem Mann vor 3 Jahren eine „Scheidungsfolgenvereinbarung“ erarbeitet und wir sind noch immer nicht geschieden.
    10. Ich liebe american football und sehe mir jedes Jahr den Superbowl an (auch heute!)

    So! Ich hatte echte Probleme herauszufiltern, was denn nun interessant oder uninteressant sei.
    Die interessanten Dinge – da hab ich Punkte aufgelistet, bei denen jemand fragen könnte „Wie kams?“ oder wo man vielleicht mehr wissen möchte.

  29. Oh, da bin ich noch mal dabei…

    1. Ich habe mindestens 15 mal den Film „Lawrence von Arabien“ gesehen (in dem nicht eine Frau vorkommt!)
    2. Ich war zehn Mal mit Beduinen und Kamelen in der Sahara
    3. Ich mache jeden Morgen (fast jeden Morgen) mindestens 30 Minuten Yoga.
    4. Ich habe mich mal bei meinem Kühlschrank entschuldigt, als ich aus Versehen dagegen getreten bin und beim Papierkorb bedankt, nachdem ich damit einen Kreis ans Flipchart gemalt hatte :-).
    5. Ich habe gerade angefangen, Didgeridoo zu lernen. (Ich hätte nie für möglich gehalten, dass ich da einen Ton rauskriege).
    6. Ich trinke jeden Morgen eine Kanne Earl Grey- mit Honig.
    7. Ich hasse Schnee und Winter.
    8. Ich habe mir mal drei richtig teure Dinge gegönnt, die für meine Gesundheit und meine Bequemlichkeit sind: ein teures gutes Bett (Hüsler Nest), einen geilen Sessel (Peel) und nun einen elektrisch höhenverstellbaren Schreibtisch, für niedrig- Laptop schreiben, normal- auf Papier schreiben, hoch für stehen bei Webinaren oder auch beim Schreiben.
    9. Meine Hundephobie und Angst vor Autofahren habe ich überwunden.
    10. Ich liebe es, aus jedem Fenster einen weiten Blick in die Natur zu haben.

  30. Deiner gepflegten Einladung komme ich gerne nach und lasse den Strang wieder aufleben:

    1. Mein erstes eigenes Haustier hieß „Schnecko“, es war eine große Weinbergschnecke im Garten meiner Oma.

    2. Mein zweites Haustier hieß „Trudi“ und war ein Hamster. Leider war Trudi nur nachts aktiv, das fand ich sehr unbefriedigend.

    3. Ich mag die Simpsons. Meine Lieblingsfolge ist „Homers merkwürdiger Chili-Trip“. Besonders mag ich die Stelle, wo Homer sagt: „Hoffentlich hat mein Schaden kein Gehirn genommen.“ 😀

    4. Ich habe als Kind total gerne getanzt – im Hamburger Park „Planten un Blomen“. Da dort aber überwiegend alte Omas tanzten, haben uns die Parkwächter immer von der Tanzfläche gescheucht. Wir als Kinder sollten gefälligst zum Kindertanzen gehen. Das fanden meine Freundin Christine und ich aber total uncool. Dann haben wir einen Leserbrief ans „Hamburger Abendblatt“ geschrieben – der prompt gedruckt wurde. (lustige Geschichte, sollte ich mal drüber bloggen, gibt auch voll grauslige Fotos)

    5. Als Teenie habe ich Kanupolo auf der Alster gespielt und mich Hals über Kopf in einen älteren Polospieler verliebt. Der ist jetzt ein voll bekannter DJ. Leider hat er mich damals gar nicht wahrgenommen…und meine Liebe blieb unerwidert. 😛

    6. Als kleines Mädchen wollte ich unbedingt lange Haare haben, obwohl ich damit angeblich aussah, wie eine Butterhexe (O-Ton meine Mutter).

    7. Ich könnte 3 – 4 Tage nacheinander Pasta essen. Spaghettie finde ich am besten. Farfalle finde ich doof, die sind in der Mitte oft noch ungar, wenn bereits die Flügel schlabbern.

    8. An meinen Hunden mag ich so gern ihre kleinen runden Wampen. Die sind immer so warm und weich. Sie mögen auch voll gerne am Bauch gekrault werden.

    9. Über 4 Jahre habe ich mit Twitter gefremdelt. So langsam werd ich damit warm.

    10. Meine gezeichneten Nasenmännchen müssen einen Überbiss haben, denn mit Unterbiss sehen sie aus wie Honks. 😛

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.