Monate: Juni 2013

Variieren Sie Ihre Formulierungen

Als Kinder haben mein Bruder und ich unser Taschengeld in John Sinclair-Hefte investiert. Jede Woche haben wir seinem Kampf gegen Zombies, Vampire und Dämonen entgegengefiebert*. Und durch das viele Lesen wurde mein Wortschatz größer. Ich kann mich noch gut erinnern, dass John Sinclair nicht einfach zur Seite ging oder auswich, sondern „er steppte zur Seite“.

weiterlesen

Was denkt der Regenwurm?

Beim Umbau der Website habe ich noch mal herzlich über die kreativen Spekulationen bei Warum ist das Eichhörnchen vom Baum gefallen? gelacht. Dabei ist mir die Idee gekommen, eine Situation zu zeichnen und zu fragen, was eine Person (oder in diesem Fall der Wurm) denkt oder sagt. Ich glaube, das könnte sehr witzig werden.

weiterlesen

Beitrag zur Blogparade: gendergerechte Sprache beim Bloggen

Martin Grünstäudl fragt: Sollten Blogger und Autoren auf gendergerechte Sprache achten? Schon vor zwei Jahren schrieb ich Bloggen und Themenwahl: Tu ich mir das an? – und diese „Frauensprache“-Geschichte gehört für mich genau in diese Sparte. Denn ich bin früher extrem oft genau wegen dieser Thematik blöd angeredet worden. Das muss ich erklären:

weiterlesen

„Zu eigen machen“

Gerade im Internet wird gerne kopiert: Selbstdarstellungstexte, Seminarausschreibungen, Produktwerbung, Blog- und Newsletterartikel, Formulare, Bilder, Videos … Da schaut man, wie es die anderen so machen, und wenn man was Tolles findet, macht man es sich zu eigen. Und über dieses „zu eigen machen“ müssen wir heute ein ernstes Wörtchen reden!

weiterlesen