Monate: Juni 2014

„Hats geschmeckt?“

Gestern war ich in einem Lokal. Das Drumherum war nett. Die Leute waren nett. Das Essen sah gut aus – aber es war nur so mittelmäßig. Die Bedienung kommt und fragt, wie es schmeckt. Ich sage: „Meh … geht schon …“ Dann haben wir etwas länger darüber geredet, weil sie nachgefragt hat, was ich warum nicht so toll finde. Als es ans Zahlen ging, kam die Chefin. Sie habe gehört, ich sei nicht so zufrieden.

weiterlesen

Gehirn – Fluch und Segen

Hin und wieder erwähne ich es: Jeder, der einigermaßen strukturiert etwas erzählen kann, kann auch schreiben lernen. Was nicht nur beim Konzipieren logisch und lesefreundlich aufgebauter Texte hilft, sondern auch sofort den Plauderton hervorbringt. Was die ganze Sache noch flotter macht. Ein positiver Teufelskreis sozusagen. Jetzt ist natürlich das Schreiben für die meisten von uns ein ganz anderes Paar Stiefel. Abgesehen davon, dass wir dabei gerne die Sache komplizierter machen, als sie ist, stellt uns unser Expertenkopf schnell mal ein Bein:

weiterlesen