Ankündigungen

Demnächst auch auf Patreon!

Headerbild Patreon

Patreon bietet allen kreativen Köpfen die Möglichkeiten, ihr Angebot zu vermarkten. Es gibt sehr viele Künstler, die Podcasts/Musik/Tutorials anbieten, doch es sind da keine Grenzen gesetzt. Ich bin beispielsweise Patron von Misshoopdidoo, die Hoop-Tutorials und -Tipps gibt.

Fans dieser Leute oder Inhalte haben die Möglichkeit, exklusiven Content zu bekommen. Was genau diese Inhalte sind, legen wir Creators in verschiedenen Unterstützer-Leveln fest.

Patreon ist aber keine „Trinkgeldseite“, sondern jedes Unterstützer-Level hat ein spezielles monatliches Preisschild und eine genaue Beschreibung, welche Gegenleistung du für deinen Beitrag bekommst.

Bei mir wird es vier Level geben:

  • Lesestoff
  • Sprungbrett
  • Aufmöbeln [begrenzt auf 10 Patrons]
  • Ambitionen [begrenzt auf 5 Patrons]

Wenn du mich unterstützen willst, wirst du mein „Patron“: Du entscheidest dich für ein Unterstützer-Level, das dich besonders interessiert, und das abonnierst du – bei mir geht es schon ab 5 Dollar monatlich los. Du kannst die Unterstützung jederzeit abbrechen oder das Abonnement ändern, wenn du in ein anderes Level wechseln willst.

Die gesamte Abwicklung läuft über Patreon. Dafür bekommst du dann alles, was ich innerhalb deines Unterstützer-Levels poste plus die Leistungen aus den jeweils „drunteren“ Leveln.

Hier im schreibnudel.de-Blog läuft alles wie gewohnt weiter. Ihr müsst also weder plötzlich was bezahlen, noch schränke ich meine Inhalte hier in irgendeiner Form ein!

Patreon ist ein Win-Win:

  • Ihr bekommt noch mehr wertvollen Content für wenige Euro pro Monat bzw. Dollar.
  • An meinem Ende summieren sich Kleinbeträge, sodass ich noch hochwertigeren Content rausgeben kann – und möchte – [ich verschenke seit 1999 mein Wissen im Netz]. Außerdem unterstützt du mich gewaltig bei meinen Zukunftsplänen!

Patreon ist ein Testballon, bei dem wir gemeinsam schauen können, welche Möglichkeiten wir haben, von denen wir alle profitieren. Außerdem gibt es uns die Möglichkeit, wieder miteinander zu plaudern: Ich gehe auf Fragen, Vorschläge, Feedback ein und freue mich schon auf das, was kommt. Läuft alles super, werde ich Patreon nach 2020 weiter mit Content bestücken.

Patreon ist leider momentan komplett Englisch von der Nutzerführung, aber ich bin zuversichtlich, dass sich das künftig ändert.

Hier der link, könnt Ihr euch mal umsehen.

Ich stehe bereits in den Startlöchern: Meine Seite ist fertig, aber noch nicht veröffentlicht. Im Dezember werde ich fleißig Content vorproduzieren und ab Anfang des Jahres gehts dann los.