überarbeiten

Straffen üben

Übung-Symbolbild - Bleistift mit Noitzblock auf Holzbank

Eine sehr wirkungsvolle Übung: Spar bei jedem Artikel am Ende 300 – 500 Zeichen ein, ohne dass Mehrwert verloren geht. So trainierst du das kluge Eindampfen, indem du bei jedem Text überlegst: Wie kann ich das knackiger ausdrücken?

Bitte nicht einfach kürzen – also nicht einfach mehrere Sätze oder einen ganzen Absatz raushauen. Wir wollen auch nicht an Inhalt verlieren, sondern es geht darum, deinen Text querbeet zu straffen:

  • Du entlarvst unnötige Füllwörter oder langatmiges Drumherumreden.
  • Du merkst, dass du Sätze sehr viel prägnanter ausdrücken kannst, wenn du sie ein wenig umstellst.
  • Du verabschiedest dich von umständlichem Hauptwörterstil.

Ganz automatisch erweiterst du deinen aktiven Wort- und Formulierungsschatz, was deine Schreibe vielseitiger macht. Gerade dann, wenn du denkst „Mehr straffen geht nicht“, ist noch ein bisschen was drin!