Ratgeber schreiben

Dein Buch (neu) beginnen

In den letzten Wochen bekomme ich verstärkt Anfragen für Buchkonzept-Coachings. Darunter waren neben einigen brandneuen Vorhaben zwei Kundinnen, die mit ihrem Buchprojekt mit mir zusammen zurück auf Los gegangen sind.

Sie haben gemerkt: Ich habe da letztes Jahr einiges dran gearbeitet, aber ich stecke fest oder merke, ich komme so, wie ich dachte, einfach nicht voran. Ich fang jetzt noch mal ganz von vorne an!

Zum einen: Dickes, fettes Kompliment!

Es ist so schlau, bereit zu sein, zurück auf Los zu gehen. Das bedeutet keineswegs, dass alles, was bisher erarbeitet wurde, umsonst ist. Ganz im Gegenteil! Doch bei so komplexeren Projekten wie einem Buch (oder Selbstlernkurs) ist es doch oft so, dass recht schwammig losgelegt wird.

Dazu habe ich vor fünf Jahren schon mal ein Video gemacht, warum es so wichtig ist, die Buchidee viel konkreter auszuloten. Ihr wisst ja: Das Plankton ist dein Freund! Auch beim Bücherschreiben.

Eine Buchidee konkreter auszurichten, wirkt sich immer auf die weitere Kapitelstruktur, den Aufbau und die Inhalte aus.

Vor allem aber kannst du dein Buch mit einem klaren Titel besonders und eigen machen. Sogar die Schreiblust und dein eigenes Engagement sind höher, wenn du dich für etwas entscheidest, wo du innerlich auch wild drauf bist – und nicht nur kompetent.

Wenn du also gerade einen Ratgeber anpacken willst oder mittendrin bist und es stockt, dann schau dir das Video an! Es ist außerdem lustig, weil ich voll die kurzen Haare habe und vor fünf Jahren noch sehr jung war, wie ich eben feststelle. 😀