Themenwahl

Gute Themen: Wenn du mit etwas haderst

Das Hadern ist eine hervorragende Quelle von richtig praktischen, persönlichen Themen. Wir hadern in der Regel dann, wenn wir etwas rückblickend als Fehler ansehen oder bereuen.

Das können konkrete Vorfälle sein, die du für dich/mit den Lesern aufarbeitest.

Es kann aber auch ein Prinzip dahinterstehen: Die Sache, um die es geht, ist der Aufhänger, doch das,

  • was du an Rückschlüssen daraus ziehst,
  • für dich gelernt hast,
  • anders machst,

bezieht sich auf die Persönlichkeit/wie man damit jetzt umgeht oder nach vorne blickt.

Einige Plankton-Arbeitstitel, wie solche Themen aussehen können:

Ich habe mich zu Beginn meiner Selbstständigkeit lange von bestimmten Kunden vereinnahmen lassen – meine 3 Learnings: Mein Gefühl zählt, Der Kunde ist kein König, Lieber einen schnellen Schlussstrich
Warum ich mich voller Überzeugung habe scheiden lassen, dennoch ein ewig schlechtes Gewissen wegen meiner Kinder habe + wie ich lerne, damit zu leben
Mein größter Fehler: Auf Kredit leben – Ich bereue bitter, zu viele Schulden angehäuft zu haben. Was ich im Rückblick anders machen würde
Du haderst damit, eine vermeintlich einzigartige Gelegenheit nicht wahrgenommen zu haben (z. B. ein Job-Angebot)? – 5 systematische Fragen nach dem Warum, die dir helfen, damit abzuschließen
Sie haben einen kranken Menschen als „jammerig“ bezeichnet und jetzt plagt Sie ein schlechtes Gewissen? – Hier gibt es zwei Ebenen: (1) Ihre Gründe + was Sie künftig besser machen wollen (2) Wie Sie nun auf den anderen zugehen
Was wir daraus lernen können, wenn wir zu lange in für uns schädlichen Situationen verharren, obwohl wir wissen, dass sie nicht gut für uns sind