Schlagwort: auf Kurs bleiben

Die Gewichtung von Inhalten

Vor fast genau zwei Jahren habe ich schon mal über die Gewichtung innerhalb von Tipp-Artikeln geschrieben:

 Wie ist das Verhältnis „Hinführung“ : „tatsächlicher Nutzen“?

Es ist allerhöchste Zeit, das noch mal explizit aufzugreifen.

Bei den von mir empfohlenen Schreibphasen legt man durch ein aussagekräftiges Plankton-Thema und in der Konzeption, also noch vor dem Schreiben, alle Inhalte + den konkreten Lesernutzen fest. Ich merke in meinen Workshops allerdings, dass zu wenige auf die Gewichtung der Inhalte achten.

Weiterlesen

Gehirn – Fluch und Segen

Hin und wieder erwähne ich es: Jeder, der einigermaßen strukturiert etwas erzählen kann, kann auch schreiben lernen. Was nicht nur beim Konzipieren logisch und lesefreundlich aufgebauter Texte hilft, sondern auch sofort den Plauderton hervorbringt. Was die ganze Sache noch flotter macht. Ein positiver Teufelskreis sozusagen.

Jetzt ist natürlich das Schreiben für die meisten von uns ein ganz anderes Paar Stiefel. Abgesehen davon, dass wir dabei gerne die Sache komplizierter machen, als sie ist, stellt uns unser Expertenkopf schnell mal ein Bein:

Weiterlesen

Warum? Liefern Sie die Begründung mit

Video-Icon

Bei allen Arten von Texten ist es wichtig, die Leser nicht im Regen stehen zu lassen.

Weiterlesen

Die 5 Feinde des Planktons

Video-Icon

Der Lesernutzen steckt in der Tiefe. Darum ist es so wichtig, ein Plankton-Thema zu wählen. Doch Achtung: Das Plankton hat beim Schreiben fünf verbreitete Feinde, die Ihnen den Text kaputtmachen können: das Popcorn, die offene Türe, das Nicht-dran-halten, den Hefeteig und das „viel hilft viel“.

Weiterlesen

Arbeiten Sie an Ihren Struktur-Fähigkeiten!

Video-Icon

Eine der wichtigsten Fähigkeiten beim Schreiben ist das Strukturiertsein: Das beginnt schon beim Konzipieren von Texten (insbesondere größeren Projekten, wie Büchern), es beeinflusst aber natürlich auch wie man Texte schlüssig aufbaut.

Weiterlesen

10 Gründe, warum Ratgeber oft nerven

Video-Icon

Na sowas! Ich habe selbst über zwei Dutzend Ratgeber geschrieben und komme jetzt mit so einem Video an. – Ja, weil es einfach in der Natur der Sache liegt, dass Ratgeber ein gewisses Nervpotenzial haben. – Das gilt übrigens nicht nur für Bücher, sondern auch für Tipp-Texte.

Weiterlesen

55 E-Mail-Sünden

Kleine Schnitzer, Nachlässigkeiten und grobe Klöpse, die Konsequenzen haben können: Kopfschütteln, Verwirrung, Missverständnisse, unnötige Nachfragen, Mehrarbeit (übrigens auch für den Absender) … von kleinen Ärgernissen bis zu größeren Imageschäden.

Natürlich gilt die Sache mit dem Werfen des ersten Steines …

Weiterlesen

Machen Sie den Lesernutzen möglichst früh klar

Was nützt der beste Text, wenn er nicht gelesen wird? Wann immer wir etwas veröffentlichen, müssen wir tausend Augen haben: Das Thema klug wählen, möglichst viel Mehrwert reinpacken, uns unserer Zielgruppe klar genug sein, die Struktur wählen, den Kontext beachten und und und – Aber das ist noch nicht alles!

Weiterlesen

Leser sind immer unterschiedlich

Natürlich wünschen wir uns alle, dass unsere Texte gut ankommen, und wenn das nicht so ist, kriegen wir manchmal die Krise: “Ihr Kind ist ein Arschloch!” – Vom Umgang mit Kritik– Erst recht, wenn sich jemand öffentlich beklagt. Das Internet ist für Autoren in dieser Hinsicht wirklich Fluch und Segen: Früher hat man im Freundeskreis rumerzählt, was man gut und nicht gut findet – jetzt ist das Internet ein Riesensprachrohr. Das ist wunderbar, wenn Ihr Werk mit Lob überschüttet wird, aber es ist umso härter, wenn man es verreißt. Zumal Kritik nicht immer sachlich ist.

Weiterlesen

Nah- und Fernsicht

Können Sie sich noch an Ihre ersten Fahrstunden erinnern? Wie Sie hochkonzentriert damit beschäft waren, das Auto zu starten. Zündschlüssel drehen, ach in den Spiegel schauen soll man ja auch!, Gas, Kupplung, AAAH!, der andere Spiegel, huch, das Auto macht einen Satz und geht wieder aus. Endlich fährt es! Beim Abbiegen hat man mit dem Blinker und den Spiegeln alle Hände voll zu tun. Den Blick fest auf den Tacho fixiert, damit man ja nicht den genauen Zeitpunkt verfehlt, in dem man schalten muss …

Weiterlesen