Schlagwort: Chancen vergeben

Schick mir deine Anleitung und ich machs auf Video nach!

Übung-Symbolbild - Bleistift mit Noitzblock auf Holzbank

Ihr wisst ja, dass ich immer sage „Eines der schwierigsten Dinge ist es, Anleitungen zu schreiben: Obs Aufbauanleitungen, Verhaltensanweisungen oder eben einfach eine Übung ist  … wann immer Leser etwas tun sollen, das sie noch nie gemacht haben, steigt schnell Verwirrung hoch.“

Weiterlesen

Dein Business: Ein klares Dach für dein Business finden (2)

Im ersten Teil ging es um verschenkte Potenziale, die mit einer schwammigen Selbstdarstellung einhergehen. Ein Sonderfall davon ist der Bauchladen.

Heute zeige ich dir eine strukturierte Vorgehensweise, wenn du ein aussagekräftiges Dach für dein Business finden möchtest, das dich klar positioniert und gleichzeitig einen roten Faden für deine Leistungen bietet.

Weiterlesen

Dein Business: Schwamm, Bauchladen oder klares Dach? (1)

Im letzten halben Jahr war ich wieder öfter als Dachdeckerin unterwegs. Dabei ist mir einmal mehr aufgefallen, dass eine meiner Hauptaufgaben ist, die Leute zu bremsen: Prescht nicht so schnell vor! Das gilt für Texte, für Businessideen, für Brainstormings, für Projekte …

Weiterlesen

Lass deine Inhalte atmen

„Weniger ist mehr“ gilt auch beim Schreiben. Nein, ich fang nicht schon wieder mit dem Plankton an. 😉 Oder doch, ein bisschen schon: Denn wenn du von Haus aus ein zu großes Thema wählst oder beim Lesernutzen zu große Brötchen backst, batzelst du zu viel Inhalt rein – und das geht immer schief.

Weiterlesen

Kümmer dich immer erst ums Was!

Ihr kennt diese zwei Empfehlungen, die ich immer wieder betone:

– Bevor Ihr das erste Wort schreibt, immer konzipieren.
– Formulieren stört das Konzipieren.

Wenn Ihr einen Business-Relaunch oder eine Website plant, einen Newsletter, einen Flyer, ein Seminar, ein Buch oder was auch immer, dann ist es GIFT, wenn Ihr sofort mit dem Schreiben loslegt.

Weiterlesen

Formular: Geh davon aus, dass dein Text …

Formular-Symbol Bleistifte

Ich bin ja ein großer Freund von „keep it simple“. Darum hab ich mir mal überlegt, wie ich die zentralen Mankos von Texten in Annahmen verpacken kann, mit denen du dich gezielt ans Optimieren machen kannst.

Weiterlesen

Kostet dich das Schreiben mehr, als es dir bringt?

Wir müssen reden. Es geht nämlich um Geld. Keine Sorge: Der Artikel ist dazu da, dir Geld zu sparen. Doch es ist sehr wahrscheinlich, dass es beim einen oder anderen jetzt ein wenig unangenehm zwickt.

Weiterlesen

Vertrauensminderer: schriftlich ungeschickt

Heute geht es um Selbstdarstellung bei Online-Anbietern. Mir wurde kürzlich aus Kundensicht mal wieder überdeutlich, wie wichtig die Details beim Schreiben und –Schreibverhalten sind. Erst recht, wenn man seiner Zielgruppe nicht persönlich gegenübersteht.

Gekauft wird in erster Linie über Glaubwürdigkeit. Die baut man beim Schreiben auf unterschiedliche Arten auf … oder erschüttert sie. Darum blogge ich immer wieder mal darüber.

Weiterlesen

Die Gewichtung von Inhalten

Vor fast genau zwei Jahren habe ich schon mal über die Gewichtung innerhalb von Tipp-Artikeln geschrieben:

 Wie ist das Verhältnis „Hinführung“ : „tatsächlicher Nutzen“?

Es ist allerhöchste Zeit, das noch mal explizit aufzugreifen.

Bei den von mir empfohlenen Schreibphasen legt man durch ein aussagekräftiges Plankton-Thema und in der Konzeption, also noch vor dem Schreiben, alle Inhalte + den konkreten Lesernutzen fest. Ich merke in meinen Workshops allerdings, dass zu wenige auf die Gewichtung der Inhalte achten.

Weiterlesen