Schlagwort: Social Media

Über Redaktionspläne kann man streiten – aber beim Newsletter ist er empfehlenswert

Ständig kommt einem das Thema „Redaktionsplan“ unter die Augen – die einen sagen, man muss, die anderen fragen „Machst du sowas?“, wieder andere – wie Sandra Dirks hier – kriegen die Krätze davon. Was das Bloggen angeht, habe ich früher auch mit Plan gearbeitet, was bei mir vorrangig deswegen nötig war, weil ich in meinen früheren Blogs zu zweit und zu dritt geschrieben habe und wir uns koordinieren mussten.

Grundsätzlich gilt wie immer: Man muss ausprobieren, was für einen selbst am besten funktioniert. Und damit meine ich wirklich ausprobieren (nicht einfach nur machen, was man eh immer tut oder denkt, was einem besser gefällt).

Weiterlesen

Wie aussagekräftig sind deine Blog-Orientierungspunkte?

Wenn jemand zum ersten Mal auf dein Blog geht, schaut er sich kurz mal um. Betonung liegt auf „kurz mal“, denn der Durchschnittsvorbeikommer wühlt sich nicht durch sämtliche Details.

Darum gibts bei Blogs einige wesentliche Orientierungspunkte. Das sind die Stellen, die gleich ins Auge fallen.

Weiterlesen

Kostet dich das Schreiben mehr, als es dir bringt?

Wir müssen reden. Es geht nämlich um Geld. Keine Sorge: Der Artikel ist dazu da, dir Geld zu sparen. Doch es ist sehr wahrscheinlich, dass es beim einen oder anderen jetzt ein wenig unangenehm zwickt.

Weiterlesen

Gehst du zu sehr von dir aus?

Wenn mich irgendwas belastet, ziehe ich mich zurück. Ich will nicht darüber reden, brauche keine Meinungen und Ratschläge, sondern ich möchte mich einfach selbst sortieren.

Vielleicht nickst du jetzt, weil du auch so tickst. Vielleicht ist es aber bei dir ganz anders und du brauchst sofort andere Menschen, wenn dich was bedrückt. Weil du emotional überwältigt bist. Weil du dir einen fremden Blick wünschst. Weil du gerne erst mal gemeinsam schimpfen oder jammern willst, um den Kopf klar zu bekommen. Vielleicht würdest du gerne mit jemandem reden, aber kannst dich schlecht öffnen – besonders, wenn es persönlich ist. Oder du hast niemanden, der dir gerade näher steht …

Weiterlesen

Licht aus, Spot an: alte Blogartikel vorholen

Wenn du regelmäßig schreibst, wächst dein Blog rasend schnell. Da schlummern bald mal Hunderte von Artikeln. – Hoffentlich wartest du dein Blog immer mal.

Ebenso schlau ist es, deine älteren Texte mal wieder zum Vorschein zu bringen. Hier ein paar Ideen:

Weiterlesen

Bitte empfehlen Sie mich nicht weiter!

Das ist die Geschichte davon, wie genial ein Newsletter samt Blog sein kann und wie sehr es sich lohnt, so richtig persönlich mit seinen LeserInnen zu reden.

Und es ist die Geschichte davon, wie absurd es erscheint, darum zu bitten, nicht weiterzuempfehlen, aber auch wie logisch Ihnen das gleich vorkommen wird.

Weiterlesen

Kleine Follower-Typologie

Auf Social Media-Plattformen wird ja viel um „Follower“ gebuhlt. Genau wie beim Newsletter wollen die meisten Aktiven möglichst viele „Verfolger“ haben. Doch das ist Quatsch und führt oft zum Nummernselbstbetrug, bei dem wir denken „viel ist gut“.

Viel entscheidender als eine möglichst hohe Anzahl ist die Qualität Ihrer Follower. Denn was nützen Ihnen Abertausende von Leuten, die Ihre Updates abonniert haben, wenn ein Großteil davon überhaupt nicht wahrnimmt, was Sie da ständig ins Internet blasen?

Weiterlesen

Worauf Sie sich einstellen sollten, wenn Sie in die Medien wollen.

Wenn Sie Ihren Bekanntheitsgrad erhöhen möchten – oder ein Produkt, zum Beispiel ein Buch, ins Blickfeld der Öffentlichkeit rücken wollen -, ist es definitiv eine gute Sache, wenn man über Sie in der Zeitung liest, im Radio hört oder Sie im Fernsehen sieht. Auch Interviews oder Expertenbeiträge auf gut besuchten Websites bringen viel. Allerdings ist so ein „Medienzirkus“ mit Pro und Contra verbunden.

Weiterlesen

Zu privat!!!

Online-Medien verführen dazu, zu viel von sich preiszugeben. Damit meine ich jetzt eigene Texte im Netz, Kommentare, die Sie auf anderen Seiten hinterlassen – aber auch die ganz normalen E-Mails.

Weiterlesen