Schlagwort: Was heißt das für mich?

Beachtenswertes bei Beispielen (1)

Beispiele sind prinzipiell eine gute Sache, können dir aber auch deine Botschaft stören – und sogar den ganzen Text zum Kippen bringen.

Wie so oft, steht und fällt alles mit den Details. Das ist gleichzeitig eine gute Nachricht, denn wenn du weißt, wo die Haken sind, kannst du sie in Potenzial umwandeln. Das geht bei Beispielen besonders einfach.

Weiterlesen

Überfordere deine Zielgruppe nicht unnötig!

Immer, wenn wir Selbstständige mit besonders viel Herzblut unterwegs sind, besteht die Gefahr, dass es unseren Lesern und potenziellen Kunden zu viel wird.

Ja: Zu viel Engagement, kann negativ sein!

Weiterlesen

Leser-Übungen nachgemacht (4): Assoziieren von Silke

Video-Icon

… hier das vierte und letzte Anleitungs-Video: Danke an Silke, dass ich ihre Assoziationsübung bei Problemen besprechen darf.

Weiterlesen

Leser-Übungen nachgemacht (3): Drehhaltung von Zamyat

Video-Icon

… hier das dritte Anleitungs-Video: Danke an Zamyat, dass ich mich an dieser Yoga-Übung versuchen durfte. Das ist ein weiteres schönes Beispiel, denn so exakt die Übung ist, so uneindeutig kann es trotzdem für LeserInnen an ganz anderen Ecken werden:

Weiterlesen

Leser-Übungen nachgemacht (2): Entspannungsmuff von Sandra

Video-Icon

… hier das zweite Anleitungs-Video: Danke an Sandra, dass ich mich am Entspannungsmuff versuchen durfte. Ich stell mich übrigens nicht absichtlich blöd an, auch wenn das vielleicht so scheint, haha! Ich lese nur genau die Anleitung – und als Leser können wir uns lediglich an das halten, was dasteht und wie wir uns das dann vorstellen.

Weiterlesen

Leser-Übungen nachgemacht (1): Stimmtipp von Gerlinde

Video-Icon

Ende September habe ich euch aufgefordert, mir Eure kurzen Übungen zu schicken. „Ich machs vor der Kamera“ – und dann sehen wir an praktischen Beispielen, wie anspruchsvoll es ist, Anleitungen zu schreiben. Verständlich und eindeutig zu sein ist das eine – die Leser überhaupt ins Tun zu bringen das andere! Beides gar nicht so einfach …

Weiterlesen

Schick mir deine Anleitung und ich machs auf Video nach!

Übung-Symbolbild - Bleistift mit Noitzblock auf Holzbank

Ihr wisst ja, dass ich immer sage „Eines der schwierigsten Dinge ist es, Anleitungen zu schreiben: Obs Aufbauanleitungen, Verhaltensanweisungen oder eben einfach eine Übung ist  … wann immer Leser etwas tun sollen, das sie noch nie gemacht haben, steigt schnell Verwirrung hoch.“

Weiterlesen

Als Selbstständige/r kannst du nicht 1:1 übertragen, was du im Alltag machst

Video-Icon

Inwiefern Routinen dumm machen + du mehr weißt, als du denkst – aber nur, wenn du dich beim Schreiben forderst …

Weiterlesen

5 Dinge, die für Ihre Leser schnell anstrengend werden können

Wenn Sie bloggen, einen Newsletter verschicken oder einen Ratgeber schreiben, verschenken Sie ja Wissen. Idealerweise sind das nicht nur irgendwelche nüchternen Informationen, sondern Denkanstöße und handfeste Tipps, die Ihre Leser sofort umsetzen können.

Heute fasse ich fünf zentrale Punkte zusammen, die ich immer wieder in Workshops sehe. Kein Wunder! Denn das sind Sachen, die sich ganz schnell einschleichen, und die wir wegen unseres Expertenkopfes oft einfach nicht bemerken.

Weiterlesen

Gehirn – Fluch und Segen

Hin und wieder erwähne ich es: Jeder, der einigermaßen strukturiert etwas erzählen kann, kann auch schreiben lernen. Was nicht nur beim Konzipieren logisch und lesefreundlich aufgebauter Texte hilft, sondern auch sofort den Plauderton hervorbringt. Was die ganze Sache noch flotter macht. Ein positiver Teufelskreis sozusagen.

Jetzt ist natürlich das Schreiben für die meisten von uns ein ganz anderes Paar Stiefel. Abgesehen davon, dass wir dabei gerne die Sache komplizierter machen, als sie ist, stellt uns unser Expertenkopf schnell mal ein Bein:

Weiterlesen